News
 

Merkel betont "enorme Tragweite" des Gesetzes für Griechenland-Hilfe

Berlin (dts) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die "enorme Tragweite" des Gesetzes für die Hilfe in Milliardenhöhe für Griechenland betont. Die Entscheidung des Kabinetts sei auf Grundlage einer "Notsituation" als "Ultima Ratio" gefällt worden, sagte die Kanzlerin heute. Darüber hinaus sehe sie jetzt die "Notwendigkeit, Lehren daraus zu ziehen". Außenminister Guido Westerwelle (FDP) betonte erneut die Wichtigkeit stärkerer Kontrollen auf europäischer Ebene. Nicht nur das "Feuer in Griechenland" sei zu bekämpfen, sondern auch die Ursache, so der FDP-Politiker. Zuvor hatte das Bundeskabinett Hilfszahlungen in Höhe von 22,4 Milliarden Euro in den nächsten drei Jahren für Griechenland gebilligt.
DEU / Wirtschaftskrise / Finanzindustrie
03.05.2010 · 15:12 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen