News
 

Merkel bedauert nichts - Weiter Vertrauen zu Guttenberg

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel bleibt bei ihrer Ansicht, dass die Fehler von Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg bei seiner Doktorarbeit unmaßgeblich für seine politische Arbeit sind. Die Bundeskanzlerin bedauere keine Äußerung, die sie in der Sache Guttenberg in den letzten Tagen gemacht hat, sagte ihr Regierungssprecher in Berlin. Merkel hatte in der Plagiats-Affäre zu Guttenbergs Verteidigung erklärt, sie habe ihn nicht als wissenschaftlichen Assistenten berufen, sondern als Minister. Seibert sagte, die Kanzlerin habe weiter Vertrauen zu dem CSU-Politiker.

Verteidigung / Wissenschaft / Guttenberg
28.02.2011 · 12:57 Uhr
[6 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen