News
 

Menschen in Japans Notunterkünften trotzen Kälte

Sendai (dpa) - Die Menschen in Japans Notunterkünften haben eine weitere Nacht in bitterer Kälte verbracht. Am zehnten Tag nach dem verheerenden Erdbeben und dem Tsunami sind viele, vor allem die Alten, sichtlich erschöpft. Zwar treffen allmählich Hilfsgüter ein und die Reparaturarbeiten etwa an Gas- und Wasserleitungen sind im Gange. Doch vielerorts mangelt es noch immer an Heizöl und Ölöfen. Wegen schlechter Wettervorhersagen sagte der Ministerpräsident des Landes, Naoto Kan, einen Hubschrauberflug in die Region nahe des havarierten Atomkraftwerkes Fukushima ab.

Erdbeben / Japan
21.03.2011 · 03:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen