News
 

Meisner: Ohne Gott wird die Welt wüst und wirr

Köln (dpa) - Der Kölner Kardinal Joachim Meisner hat in seiner Weihnachtspredigt davor gewarnt, Gott aus dem Alltag der Menschen zu verbannen. Dort, wo man Gottes Geist aus dieser Welt hinausbringt, wo man ihn gleichsam wieder ausbürgert, indem man die Kreuze aus den Gerichtssälen trägt, dort gerate die Welt wieder in den vorweihnachtlichen Unheilszustand. Sie werde wüst und wirr wie am Anfang. Der Mensch dürfe nicht versuchen, sich die Welt anzueignen, denn das könne nur schiefgehen, sagte Meisner im Kölner Dom.

Kirchen
25.12.2010 · 11:00 Uhr
[5 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen