Kommentare

 
Zum ersten Mal in diesem Jahr die Erinnerung an den " Evergreen ": ihr könnt "meineSCHUFA plus immer noch 100 Tage kostenlos ausprobieren . Ihr spart die 9,95 € Aktivierungsgebühr und die Grundgebühr für 100 Tage (also noch einmal rd. 15 €). Alternativ hatten wir jetzt ein paar Mal bonify ...

Kommentare

(10) Sternensammler · 16. Januar um 19:42
@8 Die Dienstleistung dir einen Account zur Verfügung zu stellen? Dich über Änderungen, Anfragen, Meldungen, deine Bonitätseinschätzung etc. zu informieren? Gewiss nicht. Viele meinen digitale Dienstleistungen sind automatisch gratis. Warum zahlt man dann bei eBay Provisionen? Warum sind Sky, Netflix und Co. so teuer? Warum kostet Webspace oder eine Domain oder Traffic etwas? Etwas "nicht" zu kriegen ist dann aber die freie Entscheidung. Die Datenauskunft bekommt man übrigens mehrmals kostenfrei
(9) mceyran · 15. Januar um 14:54
@8 Der bekommt seine Dienste bereits von den Firmen bezahlt, die an den Daten interessiert sind. Wer nur den UpdateService will (das ist nur eine E-Mail, wenn sich etwas ändert), zahlt nun keine 10 Euro pro Jahr mehr, sondern mindestens 4 Euro pro Monat. Was soll das sonst sein außer Abzocke? Und überlege mal, was man ohne SCHUFA-Einwilligung *nicht* bekommt. Klar ist das ein Datenschutzskandal. Zugang zu den eigenen Daten sollte kostenlos sein, und das nicht nur ein Mal im Jahr.
(8) Sternensammler · 13. Januar um 19:23
Man zahlt nicht für seine Daten, sondern für eine (freiwillig in Anspruch zu nehmende) Dienstleistung. Diese verursacht Kosten und soll - wie bei jedem anderen Dienstleister auch - Marge abwerfen. Ob man den Preis angemessen findet oder nicht muss jeder selbst entscheiden, aber das Lieblingswort der Deutschen zu schreien - "Abzocke" - nur weil ein Dienstleister seine Dienste auch vergütet haben möchte ist einfach nur erbärmlich xD Und...Datenschutzskandal wenn man doch einwilligt?!
(7) keinzurueck · 01. November 2017
Finde ich zu teuer und ergibt für mich keinen Mehrwert. Den Update Service für jährlich 10 Euro werde ich auch weiterhin nutzen.
(6) mceyran · 01. November 2017
Interessanterweise scheint es gar nicht mehr die Möglichkeit zu geben, die man früher hatte. Damals habe ich für einmalig 20 Euro eine Doppelauskunft bekommen (war für einen Umzug, und eine detailliertere kam oben drauf) und kann seitdem jederzeit da drauf, und ich zahle 10 Euro im Jahr für den UpdateService (da kommt dann eine Mail, wenn sich etwas ändert). Jetzt scheint das nur noch mit monatlichen Kosten zu gehen. Das ist echt Abzocke, aber das ganze ist ja sowieso ein Datenschutzskandal...
(5) LordRoscommon · 05. Oktober 2017
@4: Dennoch ist die Kritik von @2 absolut berechtigt. Die Daten gehören NICHT der SCHUFA sondern dem Verbraucher., und dafür sollte er nicht zahlen müssen. Die SCHUFA verdient ohnehin schon an diesen Daten. Selbstverständlich kannst Du nix für diese Gaunerei, und ich werfe Dir auch keinerlei Gauner-Propaganda vor. Du informierst - nicht mehr und nicht weniger.
(4) sparbote.de · 04. Oktober 2017
@3 danke für die Aufklärung. @1 du hast natürlich recht, eine einfache Abfrage ist kostenlos, aber ist nicht mit dem Produkt vergleichbar.
(3) thrasea · 04. Oktober 2017
@1 Mit der Anmeldung bei Schufa plus wird man als Kunde aktiv über jede Anfrage / Änderung im Konto informiert. Man bekommt quasi live mit, wenn eine Bank "Mist" baut oder der gekündigte Mobilfunkvertrag nicht gelöscht wird. Außerdem wird 4 Mal im Jahr der Score neu ermittelt und bereit gestellt.
(2) flowII · 04. Oktober 2017
@1ich hatte mal einen arbeitskollegen, der da mehrmals im ja hrdie auskunft abgefragt hat. der hatte auch so ein komisches abo direkt bei der schufa. kann mich blos erinnern, dass das aus meiner sicht schweine teuer war. dafuer das die daten ja eigentlich einem selber gehoeren
(1) bs-alf · 04. Oktober 2017
...warum anmelden ? Man kann doch schriftlich mit Hilfe des Antrags auf Auskunftserteilung gemäß § 34 BDSG, welcher eingesandt wird, einmal pro Jahr kostenlos eine SCHUFA Auskunft bekommen.
 

News-Suche