News
 

Mehrheit mit Arbeit der Opposition unzufrieden

Steinmeier im BundestagGroßansicht
Berlin (dpa) - Holpriger Start für Schwarz-Gelb, aber auch die Opposition kann nicht punkten. Fast zwei Drittel der Deutschen (62 Prozent) sind laut «ARD-Deutschland-Trend» mit der Arbeit der Opposition im Parlament nicht zufrieden.

Nur ein Viertel der Bürger ist der Meinung, dass die Opposition ihrer Aufgabe als Kontroll- und Kritikinstanz gerecht wird, ergab die am Donnerstag veröffentlichte Umfrage von Infratest dimap im Auftrag der ARD-«Tagesthemen».

Auf der Oppositionsbank am besten schlagen sich aus Sicht der Wähler die Sozialdemokraten. Laut einem Drittel der Befragten (32 Prozent) macht die SPD derzeit die beste Oppositionsarbeit. Es folgen die Grünen mit 27 Prozent und die Linkspartei mit 14 Prozent Zustimmung. Allerdings gaben 13 Prozent der befragten Bürger spontan an, alle drei Parteien agierten gleich schlecht.

Nahezu unverändert stellt sich das Wählerverhalten dar. Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre, würden 36 Prozent die Union wählen, 25 Prozent die SPD. Für die FDP würden 10 Prozent votieren, 13 Prozent für die Grünen, 11 Prozent für die Linke und 5 Prozent für die sonstigen Parteien.

Nur die Grünen und die Linken gewinnen im Vergleich zur «Deutschland-Trend»-Umfrage vor zwei Wochen jeweils einen Prozentpunkt. Die Stimmen für die Union und SPD bleiben unverändert. Die FDP und die sonstigen Parteien verlieren einen Prozentpunkt.

Befragt wurden am 19. und 20. Januar 1000 Bundesbürger. Die Fehlertoleranz beträgt 1,4 Prozentpunkte bei einem Anteilswert von 5 Prozent bis 3,1 Punkte bei einem Anteilswert von 50 Prozent.

Regierung / Parteien / Umfragen
22.01.2010 · 07:11 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.01.2017(Heute)
18.01.2017(Gestern)
17.01.2017(Di)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen