News
 

Mehrere Tote nach schweren Unwettern in Südfrankreich

Paris (dts) - Im Süden Frankreichs sind durch schwere Unwetter mit sintflutartigen Regenfällen mindestens neun Menschen ums Leben gekommen. Wie die Behörden des Départements Var mitteilten, werden in der Region um die Städte Draguignan und Luc derzeit noch zwölf Personen vermisst. Die schweren Regenfälle hatten in einigen Orten der Gegend meterhohe Flutwellen ausgelöst, viele Straßen wurden durch die Wassermassen unpassierbar. Anwohner suchten auf Dächern Schutz vor den Fluten, mehr als 900 Menschen mussten von den Rettungskräften teilweise mit Hubschraubern befreit werden. Zudem fiel in Tausenden Haushalten der Strom aus. Auch der Zugverkehr wurde durch die Unwetter beeinflusst, hunderte Reisende saßen fest. In der Region war seit Montag Nacht soviel Regen wie schon seit Jahren nicht mehr gefallen. Für heute wird mit weiteren Niederschlägen gerechnet.
Frankreich / Wetter / Unglücke
16.06.2010 · 08:27 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.07.2017(Heute)
24.07.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen