News
 

Mehrere Tote auf Flüchtlingsboot südlich von Lampedusa

Lampedusa (dpa) - Erneut haben mehrere Flüchtlinge die Überfahrt von Nordafrika nach Italien nicht überlebt. Die Küstenwache musste etwa 70 Seemeilen südlich der Insel Lampedusa einem in Not geratenen Boot mit Dutzenden von Migranten zu Hilfe eilen. Vier oder fünf Menschen an Bord seien nach den ersten Feststellungen tot, wie die italienische Nachrichtenagentur Ansa berichtet. Erst in der Nacht war ein Boot mit 54 Menschen, darunter vier Kinder, im Hafen von Lampedusa angekommen. Sie gaben an, in Libyen abgefahren zu sein.

Migration:Lampedusa / Italien
17.03.2012 · 12:04 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen