News
 

Mehrere Taucher sterben in süditalienischer Grotte

Rom (dpa) - Mehrere Freizeittaucher sind bei einem Ausflug in eine süditalienische Grotte ums Leben gekommen. Zwei Taucher wurden tot aus der Blutgrotte südlich von Salerno gezogen, zwei weitere müssen noch geborgen werden. das berichtet die Nachrichtenagentur Ansa. Befürchtet wird, dass auch die beiden noch nicht geborgenen Taucher tot sind. Noch unklar ist, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Die vier Freizeittaucher waren zusammen mit vier anderen in die Grotte aufgebrochen, hatten sich dann jedoch offensichtlich getrennt.

Unfälle / Freizeit / Italien
30.06.2012 · 19:23 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen