News
 

Mehrere Isaf-Soldaten bei Anschlag in Kabul getötet

Kabul (dpa) - Bei einem Selbstmordanschlag in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind nach Angaben der Internationalen Schutztruppe Isaf mehrere ausländische Soldaten getötet worden. Ein Sprecher sagte, die genaue Zahl sei noch nicht bekannt. Das Innenministerium in Kabul teilte mit, auch drei afghanische Zivilisten und ein Polizist seien getötet worden. Aus Krankenhauskreisen hieß es, mindestens drei weitere Afghanen wurden verletzt. Bei einem weiteren Zwischenfall in Südafghanistan wurden zwei Isaf-Soldaten getötet.

Konflikte / Afghanistan
29.10.2011 · 12:58 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen