News
 

Mehrere Hundert demonstrieren in Washington gegen NSA-Spionage

Washington (dpa) - Mehrere Hundert Menschen haben in Washington gegen die Spionageaktivitäten des US-Geheimdienstes NSA protestiert. Die Teilnehmer hatten überdimensionale Handy-Attrappen dabei - offensichtlich in Anspielung auf jüngste Enthüllungen, nach denen die NSA auch die Handys ausländischer Spitzenpolitiker überwacht haben soll, auch das von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Die Organisatoren fordern volle Aufklärung über den Umfang der NSA-Spähprogramme.

Geheimdienste / USA
26.10.2013 · 21:41 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen