News
 

Mehr Tote in Bangkok

Bangkok (dpa) - Die Straßenkämpfe in Bangkok fordern immer mehr Opfer. Bis zum Morgen kamen bei den jüngsten Unruhen 34 Menschen ums Leben, berichtete der Krankenhaus-Notdienst, 341 wurden verletzt. Die Gesamtzahl der Todesopfer seit Beginn der Proteste gegen die Regierung Mitte März liegt damit bei fast 60. Eine neue Forderung der Rothemden, unter Aufsicht der Vereinten Nationen zu verhandeln, lehnte die Regierung ab. Die Rothemden verlangen den Rücktritt der Regierung.
Konflikte / Thailand
17.05.2010 · 03:51 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen