News
 

Mehr Proteste gegen frauenfeindliche Werbung

Berlin (dpa) - Die Beschwerden gegen Werbung wegen frauenfeindlicher Darstellungen sind im vergangenen Jahr weiter angestiegen. Von den 298 beanstandeten Werbekampagnen seien 116 wegen der Diskriminierung von Frauen kritisiert worden, teilte der Deutsche Werberat in Berlin mit. In mehr als einem Drittel dieser Fälle teilte der Werberat die Kritik der Konsumenten und forderte von den Firmen eine Änderung. Der sprunghafte Anstieg der Beschwerden gehe unter anderem auf die Zunahme der Internet-Werbung zurück.

Medien / Werbung
31.03.2011 · 13:02 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
20.09.2017(Heute)
19.09.2017(Gestern)
18.09.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen