News
 

Mehr als 80 Demonstranten in Guinea getötet

Conakry (dts) - Bei einer Kundgebung der Opposition gegen die Militärregierung Guineas sind in der Hauptstadt Conakry mindestens 87 Demonstranten getötet worden. Das teilten die Polizeibehörden des Staates mit. Menschenrechtler sprachen hingegen von mindestens 58 Toten. Außerdem wurden führende Regierungskritiker festgenommen. Etwa 50.000 Menschen hatten sich gestern zu einer Demonstration in einem Stadion versammelt, als Sicherheitskräfte das Gebäude unter Einsatz von Tränengas, Schlagstöcken und Schusswaffen stürmten. US-amerikanische und französische Diplomaten zeigten sich angesichts der Geschehnisse "tief besorgt". Guineas derzeitige Militärregierung unter Oberst Moussa Dadis Camara war durch einen Putsch im vergangenen Jahr an die Macht gekommen.
Guinea / Putsch / Proteste
29.09.2009 · 08:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen