News
 

Mehr als 500 Reisende stranden in überhitztem Regionalexpress

Mühlheim (dpa) - Erneuter Zwischenfall bei der Bahn: Mehr als 500 Fahrgäste aus einem überhitzen Regionalexpress sind am Abend zwischen Frankfurt und Hanau von Rettungskräften versorgt worden. Der Zug hatte auf offener Strecke rund zwei Stunden halten müssen, nachdem er einen Menschen auf den Schienen erfasst hatte. Die Polizei geht von Selbstmord aus. Weil es in den Abteilen sehr heiß wurde, wurden die Türen geöffnet und die Passagiere nach draußen gelassen. Dort wurden sie mit Getränken versorgt. Verletzt wurde niemand. Die Bahn steht seit Tagen wegen defekter Klimaanlagen in der Kritik.

Angaben korrigiert. Außerdem präzisierte sie die Informationen zur Anzahl der Reisenden von «rund 500» auf «500 bis 1000».)

Notfälle / Bahn
16.07.2010 · 22:16 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen