News
 

Mehr als 300 Verletzte bei blutigen Ausschreitungen in Kiew

Kiew (dpa) - Bei der Eskalation der Gewalt zwischen Opposition und Polizei sind in der Ukraine am Dienstag mindestens 300 Menschen verletzt worden. Die Behörden in der Hauptstadt Kiew teilten am Abend mit, dass etwa 185 Demonstranten ärztlich versorgt werden müssten.

Das Innenministerium gab die Zahl der Toten in eigenen Reihen mit drei an. Die Opposition sprach von sieben getöteten Regierungsgegnern. 135 Verletzte der Sicherheitskräfte würden derzeit in Krankenhäusern behandelt, teilte das Ministerium mit. Im ganzen Land war der regierungskritische Fernsehsender 5 Kanal abgeschaltet, wie Agenturen meldeten.

Regierung / Demonstrationen / Ukraine
18.02.2014 · 20:39 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen