News
 

Mehr als 260 Häftlinge nach Erdbeben geflüchtet

Santiago de Chile (dpa) - Mehr als 260 Häftlinge sind in der chilenischen Stadt Chillán aus einem Gefängnis ausgebrochen. Das verheerende Erdbeben der Stärke 8,8 hatte eine der Mauern der Haftanstalt zum Einsturz gebracht. Das teilten die Behörden mit. Die Wachen versuchten noch, die Häftlinge aufzuhalten und eröffneten das Feuer. Dabei starben drei Insassen. Mindestens vier Häftlinge seien schon zuvor durch das Erdbeben ums Leben gekommen. Insgesamt kamen bei dem Beben nach vorläufigen Angaben 147 Menschen ums Leben.
Erdbeben / Chile
27.02.2010 · 22:58 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.05.2017(Heute)
29.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen