News
 

Mehr als 150 Tote und 1300 Verletzte bei schweren Erdbeben im Iran

Teheran (dpa) - Bei zwei schweren Erdbeben sind im Iran mindestens 153 Menschen ums Leben gekommen. Etwa 1300 wurden verletzt, viele von ihnen schwer. Die Menschen in der nordwestlichen Provinz Aserbaidschan wurden wegen möglicher Nachbeben aufgerufen, im Freien zu übernachten. Die Berichte über die Verletzten wurden vom Innenministerium noch nicht bestätigt. Das Rote Kreuz kündigte an, mit mobilen Krankenhäuser helfen zu wollen. Unbestätigten Berichten zufolge wurden etwa 30 Siedlungen schwer beschädigt. Die beiden Beben hatten eine Stärke von 6 und 6.2.

Katastrophen / Erdbeben / Iran
11.08.2012 · 22:14 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.10.2017(Heute)
17.10.2017(Gestern)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen