News
 

Mehr als 100 Tote bei Unwettern in Indien

Neu Delhi (dpa) - Mehr als hundert Menschen sind bei Unwettern zum Beginn der Monsunzeit in Indien gestorben. Betroffen waren nach offiziellen Angaben vor allem der nördliche Bundesstaat Uttar Pradesh und der Osten Bihars. Wie die indische Nachrichtenagentur unter Berufung auf die Behörden berichtet, kamen die meisten Opfer um, als Häuser einstürzten oder Bäume und Strommasten umknickten. Im Bezirk Ambedkar Nagar erschlug der Blitz vier Menschen. Bei ähnlichen Unwettern waren bereits am Mittwoch 56 Menschen ums Leben gekommen. Die Monsunzeit dauert in Indien etwa von Juni bis Oktober.

Unwetter / Indien
22.05.2011 · 11:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen