News
 

Mehr als 100 Autos beschädigt - Berliner Brandstifter gesteht

Berlin (dpa) - Ein 27 Jahre alter Mann hat gestanden, in Berlin mehr als 100 Autos angezündet oder beschädigt zu haben. Das Berliner Landeskriminalamt wertete die Festnahme bei einer Pressekonferenz als wichtigen Schlag gegen die Kriminalität. LKA-Chef Christian Steiof sprach von einem sensationellen Erfolg, das Problem der angezündeten Autos sei damit aber nicht erledigt. Der Mann soll 67 Autos direkt angezündet haben, 35 weitere wurden durch die Flammen oder die Hitze beschädigt. Die Polizei kam dem Mann durch die Auswertung von Videofilmen aus öffentlichen Verkehrsmitteln auf die Spur.

Kriminalität / Brände
23.10.2011 · 13:22 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen