News
 

Medwedew will Gleichberechtigung bei Raketenabwehr

Lissabon (dpa) - Russlands Präsident Dmitri Medwedew nimmt die Einladung der Nato zur Zusammenarbeit bei der Raketenabwehr an, pocht aber auf eine gleichberechtigte Partnerschaft. Das verlautete in Lissabon aus Diplomatenkreisen beim Nato-Gipfel. Medwedew wolle nicht nur eine Vernetzung nationaler Raketensysteme, sondern «ein System vom Atlantik bis zum Ural», hieß es. US-Präsident Barack Obama und Bundeskanzlerin Angela Merkel hätten sich bei der Ausgestaltung vorsichtiger geäußert, erklärten Diplomaten.

Nato / Gipfel
20.11.2010 · 17:16 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
16.01.2018(Heute)
15.01.2018(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen