News
 

Medwedew startet Indien-Reise

Medwedew in IndienGroßansicht

Neu Delhi (dpa) - Zum Auftakt seines Indien-Besuchs ist der russische Präsident Dmitri Medwedew mit Premierminister Manmohan Singh zusammengetroffen. Beide wollten nach dem Gespräch am Dienstag in Neu Delhi vor die Presse treten.

Der Kreml hatte vor dem Besuch mitgeteilt, bei Medwedews zweitägigem Aufenthalt sei eine Erklärung über eine bevorzugte strategische Partnerschaft geplant.

Geplant sind Abkommen über die Zusammenarbeit im zivilen nuklearen Bereich sowie in der Wirtschaft und in der Verteidigung. Russland ist ein wichtiger Rüstungslieferant für die indischen Streitkräfte. Gemeinsam wollen die beiden Mächte von 2019 an in Indien Jagdflugzeuge bauen. Die Regierung in Neu Delhi plant dafür nach indischen Medienberichten rund 30 Milliarden Dollar ein (knapp 23 Milliarden Euro).

Zur Deckung ihres rasant steigenden Energiebedarfs setzt die aufstrebende Wirtschaftsmacht Indien stark auf Atomkraft. Russland soll beim Bau eines weiteren indischen Kernkraftwerks helfen. Moskau und Neu Delhi wollen auch den bilateralen Handel vorantreiben, der 2009 ein Volumen von 7,5 Milliarden Dollar hatte.

Die Atommacht Indien mit ihrem gigantischen Wachstumsmarkt wird international umworben. Mit Medwedews Visite besuchten im zweiten Halbjahr 2010 Staats- oder Regierungschefs aller fünf ständigen Mitglieder im Weltsicherheitsrat Neu Delhi.

International / Indien / Russland
21.12.2010 · 09:48 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.01.2017(Heute)
17.01.2017(Gestern)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen