News
 

Mediziner: Erdbeben sind die tödlichsten Naturkatastrophen

Boston (dts) - Etwa zwei Milliarden Menschen sind im vergangenen Jahrzehnt von Erdbeben betroffen gewesen, 780.000 starben. Das seien 60 Prozent aller durch Naturkatastrophen verursachten Todesfälle, berichtet das Magazin "Apotheken Umschau" unter Berufung auf Notfallmediziner aus Boston (USA). Gerade nach Erdbeben gebe es viele Opfer, die erst später wegen der zusammengebrochenen ärztlichen Versorgung an ihren Verletzungen sterben.

Im vergangenen Jahr wurden allein bei dem schweren Erdbeben und folgenden Tsunami vor der Küste von Japan fast 16.000 Menschen getötet. In Haiti starben im Januar 2010 geschätzte 316.000 Menschen bei einem schweren Erdbeben.
USA / Unglücke / Wissenschaft
05.02.2012 · 09:14 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen