News
 

Medizin: Forscher entwickeln neue Aortaklappe ohne OP am offenen Herzen

Erlangen (dts) - Spezialisten haben eine neue Technik für Angiographiesysteme entwickelt, welche die Implantation einer Ersatzklappe über einen Katheter ermöglicht und den Patienten damit eine Operation am offenen Herzen erspart. Das reduziert das Risiko und auch die Kosten des Eingriffs sinken. Wie das Forschungsmagazin "Pictures of the Future" berichtet, wurde das Verfahren von Spezialisten von Siemens Healthcare und Corporate Technology entwickelt und in Europa bereits an mehr als 150 Patienten mit einem Durchschnittsalter von 78 Jahren angewandt.

Weltweit leiden rund vier Prozent der Über-65-Jährigen an einer Erkrankung der Aortenklappe, einer der vier Herzklappen. Meist wird sie durch die Verkalkung der Klappensegel verursacht, die das sauerstoffreiche Blut aus der linken Herzkammer in den Kreislauf pumpen. Rettung bringt der Einsatz einer Aortenklappenprothese. In Europa werden pro Jahr etwa 60.000 solcher operativen Eingriffe durchgeführt. Doch für Zehntausende kommt diese Lösung nicht in Frage, denn viele ältere Menschen sind so schwach, dass sie eine Operation am offenen Herzen nicht überleben würden.
DEU / Gesundheit / Wissenschaft
03.12.2010 · 15:43 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen