News
 

Medikament gegen Querschnittlähmung nimmt wichtige Hürde auf dem Weg zur Zulassung

Zürich (dts) - Ein möglicher Wirkstoff zur Heilung Querschnittgelähmter hat nach mehr als 20 Jahren Forschung eine wichtige Hürde genommen. Das meldet das Nachrichtenmagazin "Focus". Unter der Kontrolle von Genehmigungsbehörden wie der US-amerikanischen Arzneimittelbehörde FDA kam die ATI355 genannte Substanz erfolgreich durch die so genannte Phase-eins-Studie.

Damit gilt als bewiesen, dass das Mittel verträglich und frei von gravierenden Nebenwirkungen ist. Entwickler Martin Schwab von der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Zürich sagte "Focus": "Im Sommer wollen wir mit der Phase zwei beginnen." Das ist die Erprobung der Wirksamkeit an Menschen. Den Traum von der Reparatur durchtrennter Rückenmarksnerven soll ein Protein erfüllen, das den von Schwab entdeckten Nerven-Wachstumshemmer "Nogo" unterbindet. Finanzier der noch mindestens zwei Jahre dauernden Entwicklung ist der Pharmariese Novartis. Unter den bislang 52 Probanden waren nach "Focus"-Informationen zahlreiche Deutsche.
Schweiz / Gesundheit
05.02.2012 · 08:28 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen