News
 

Medien: USA könnten bis 4000 Soldaten im Irak lassen

Washington (dpa) - Die USA könnten nach dem Jahreswechsel mehrere Tausend Soldaten im Irak stationiert lassen. Entsprechende Pläne würden von Verteidigungsminister Leon Panetta unterstützt, schreibt die «New York Times». Im Gespräch sei eine Truppenstärke von 3000 bis 4000 - allerdings soll es sich nur um Ausbilder für die irakischen Sicherheitskräfte handeln. Laut einem Abkommen mit dem Irak müssen die USA die verbliebenen knapp 50 000 Soldaten bis Jahresende bis auf wenige hundert abziehen. Allerdings berät die irakische Regierung darüber, ob sie das auslaufende Mandat verlängern soll.

Konflikte / USA / Irak
07.09.2011 · 22:11 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen