News
 

Medien: Terror-Kommando mit Schengen-Visa

München (dpa) - Der Bundesregierung liegen nach einem Bericht von «Focus Online» Hinweise von ausländischen Geheimdiensten vor, wonach ein mit Schengen-Visa ausgestattetes Terrorkommando am 22. November in Deutschland eintrifft.

Dabei soll es sich um zwei Inder und zwei Pakistaner handeln, die in pakistanischen Terrorlagern ausgebildet worden seien. Aber auch ein Deutsch-Marokkaner und ein Deutsch-Syrer könnten dem mutmaßlichen Kommando angehören.

Laut «Focus Online» sind die Staatsschützer besonders beunruhigt, weil die Terroristen auf der arabischen Halbinsel mit Schengen-Visa ausgestattet worden sein sollen. Dem Bericht zufolge könnten die Terroristen möglicherweise mit gefälschten Pässen und Einreise-Dokumenten für den EU-Raum versorgt sein. Damit stünden den Extremisten theoretisch alle Wege nach Deutschland offen.

Geplant seien den jüngsten Hinweisen zufolge Anschläge nach dem Vorbild des Mumbai-Attentats. Im indischen Mumbai waren 2008 bei Terror-Angriffen auf zwei Hotels mehr als 160 Menschen gestorben.

Innere Sicherheit / Terrorismus
17.11.2010 · 18:40 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.07.2017(Heute)
26.07.2017(Gestern)
25.07.2017(Di)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen