News
 

Medien: Porsche wird von VW übernommen und Wiedeking geht

Stuttgart (dts) - Volkswagen wird angeblich Porsche übernehmen und als zehnte Marke integrieren. Das berichtete heute der "Focus" auf seiner Internetseite. Laut dem Bericht zurren die Vertreter der beiden Familienclans noch heute in Stuttgart die Details fest. In mindestens zwei Tranchen soll der Autokonzern VW dann die Porsche AG übernehmen. Allerdings soll erst am 29. Juli endgültig über den Einstieg des größten europäischen Autobauers bei Porsche entschieden werden. Während dessen werden immer wieder Stimmen zum angeblichen Rücktritt des Porsche-Chefs Wiedeking laut. "Es wird neue Gesichter an der Unternehmensspitze geben", soll eine vertraute Person gegenüber dem "Handelsblatt" gesagt haben. Die morgen erscheinende Ausgabe der "Stuttgarter Nachrichten" berichtet, dass Wiedeking eine Abfindung in Höhe von 250 Millionen Euro erhalten wird. Man wolle eine schnelle Trennung von Wiedeking und "ist deshalb bereit, viel Geld in die Hand zu nehmen", so ein Vertrauter aus Firmenkreisen. Von seiten des Porsche-Managements wurden diese Behauptungen jedoch zurückgewiesen. Medienberichten zufolge tagt zur Stunde noch der Aufsichtsrat in Stuttgart. Eigentlich wollte das Gremium erst morgen zusammenkommen, um über die Zukunft von Porsche und dessen Chef Wiedeking zu beraten.
DEU / Porsche / Volkswagen / Wiedeking
22.07.2009 · 22:17 Uhr
[5 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen