News
 

Medien: Kanzleramtschef Pofalla geht

Ronald Pofalla soll Medienberichten zufolge der neuen Bundesregierung nicht mehr angehören. Foto: Michael KappelerGroßansicht

Berlin (dpa) - Der Chef des Bundeskanzleramts, Ronald Pofalla (CDU), gibt sein Amt nach Medienberichten auf. Er werde der neuen Bundesregierung nicht mehr angehören und ziehe sich aus persönlichen Gründen zurück, berichteten «Focus Online», «Bild»-Zeitung und «Rheinische Post» am Freitagabend.

Der 54-jährige Pofalla gilt als enger Vertrauter von Regierungschefin Angela Merkel (CDU), war CDU-Generalsekretär und leitet das Kanzleramt seit 2009. Nachfolger soll nach Informationen von «Spiegel Online» der bisherige Umweltminister Peter Altmaier (CDU) werden, dessen Ressort an die SPD gehen soll.

Wie «Spiegel Online» weiter berichtet, soll neben Finanzminister Wolfgang Schäuble auch Verteidigungsminister Thomas de Maizière (beide CDU) sein Amt behalten. Die bisherige Arbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) solle nach dem Wunsch der Parteispitze ins Gesundheitsministerium wechseln.

Pofalla will nach Informationen der «Rheinischen Post» heiraten und eine Familie gründen.

Parteien / Koalition
13.12.2013 · 21:54 Uhr
[8 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.08.2017(Heute)
22.08.2017(Gestern)
21.08.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen