News
 

(Medien-Info) Herrmann will Fahrverbot als «Abschreckungsmittel«

Berlin (dpa) - Bayerns Innenminister Joachim Herrmann macht sich für ein rasches Fahrverbot für Gewalttäter und Diebe stark. Gerade diese müssten mit «spürbaren Fahrverboten» bestraft werden können, sagte er der «Bild»-Zeitung. Er halte das für ein hervorragendes Abschreckungsmittel. Das werde er auf der Innenministerkonferenz der Länder deutlich machen. Herrmann will so insbesondere die wirksam bestrafen, die sich von Geldstrafen nicht beeindrucken lassen. Union und SPD wollen das Fahrverbot als Strafe auch bei Delikten wie Diebstahl einführen.

Parteien / Koalition / Justiz
05.12.2013 · 01:28 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen