News
 

Medien: Gabuns Staatschef Bongo tot

Gabuns Staatschef Omar BongoGroßansicht
Paris (dpa) - Gabuns Staatschef Omar Bongo ist nach französischen Medienberichten tot. Er sei am Sonntag im Alter von 73 Jahren an Krebs gestorben, berichtete das französische Nachrichtenmagazin «Le Point» am späten Abend auf seiner Website.

Es berief sich dabei auf eine namentlich nicht genannte Quelle aus dem Umfeld des Präsidenten. Andere französische Medien berichteten, dass französische Regierungskreise den Tod bestätigt hätten.

Bongo lag zuletzt schwer krank in einer Privatklinik in Barcelona. Der spanische Außenminister Miguel Angel Moratinos hatte Ende Mai erklärt, es geht ihm sehr schlecht. Der 73-Jährige leide unter einem gefährlichen Tumor, hieß es damals. Bongo war seit mehr als 40 Jahren in dem westafrikanischen Land an der Macht und war damit der dienstälteste Staatschef des Kontinents. Er hatte kürzlich angekündigt, aus Trauer über den Tod seiner Frau vorübergehend die Amtsgeschäfte abzugeben.

Die französische Justiz ermittelte gegen Bongo zuletzt wegen Veruntreuung von Staatsgeldern und der Anhäufung illegaler Reichtümer. Bongos Familie besitzt 39 Luxus-Immobilien in Frankreich.

Präsident / Frankreich / Gabun
07.06.2009 · 23:40 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen