News
 

Medien: FARC-Chef von kolumbianischen Militärs getötet

Bogotá (dpa) - Der Chef der linksgerichteten kolumbianischen Guerrilla «Revolutionäre Streitkräfte Kolumbiens», kurz FARC, ist von Militärs getötet worden. «Alfonso Cano», der mit bürgerlichem Namen Guillermo Sáenz hieß, sei gestern bei einem Bombardement in der Umgebung der Ortschaft Suárez umgekommen. Das berichtet die Online-Ausgabe der Zeitung «El Tiempo».

Konflikte / Kolumbien
05.11.2011 · 04:16 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen