News
 

Medien: Ausländischer Journalist in Misurata getötet

London (dpa) - In der umkämpften libyschen Stadt Misurata ist ein westlicher Fotograf getötet worden. Das berichten mehrere Medien. Drei weitere Journalisten seien verletzt worden. Die «New York Times» berichtete, bei dem Toten handle es sich um den preisgekrönten britischen Kriegsfotografen Tim Hetherington. Der US-Fotograf Chris Hondros, der unter anderem für die Agentur Getty arbeitete, sei schwer verletzt worden. Der britische Sender BBC sprach ebenfalls von einem getöteten Journalisten und drei Verletzten, nannte aber zunächst keine Namen.

Konflikte / Libyen
20.04.2011 · 20:42 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.05.2017(Heute)
23.05.2017(Gestern)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen