News
 

MDR suspendiert Unterhaltungschef Udo Foht

Leipzig (dpa) - Der MDR hat seinen Unterhaltungschef Udo Foht wegen des Verdachts des Amtsmissbrauchs mit sofortiger Wirkung suspendiert und Strafanzeige erstattet. Interne Überprüfungen hätten ergeben, dass Foht seine Position für private Zwecke missbraucht habe, so der Sender. Bei den Überprüfungen nach dem Kika-Skandal sei bekanntgeworden, dass Foht offizielles MDR-Geschäftsbriefpapier für private Zwecke genutzt und Dritte zu Zahlungen veranlasst habe. Der MDR prüft auch weitere arbeitsrechtliche Schritte gegen Foht.

Medien / Rundfunk / Personalien
27.07.2011 · 18:26 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen