News
 

Mazedonien erwägt Änderung des Staatsnamens

Skopje (dts) - Die Republik Mazedonien erwägt eine Änderung ihres Staatsnamens im nächsten Jahr. Wie der mazedonische TV-Sender "A-12" berichtet, soll damit die Blockierung der EU-Beitrittsverhandlungen durch Griechenland verhindert werden. In der vergangenen Woche hatte die EU-Kommission die Aufnahme der Beitrittsgespräche mit Mazedonien befürwortet. Griechenland sieht seit der Gründung der "Republik Mazedonien" in den 90er Jahren territoriale Ansprüche aufgrund des strittigen Namens. Bereits 2008 hatte Griechenland die Aufnahme der ehemaligen jugoslawischen Teilrepublik in die NATO verhindert.
Mazedonien / EU
22.10.2009 · 15:47 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen