News
 

Matschie verteidigt schwarz-rote Koalitionsverhandlungen

Erfurt (dts) - Der thüringische SPD-Landeschef Christoph Matschie hat den Beschluss für Verhandlungen bezüglich einer schwarz-roten Koalition verteidigt. "Wesentliche Ziele der SPD können mit der CDU umgesetzt werden", sagte Matschie heute in Erfurt. Laut dem SPD-Politiker sei ein Bündnis mit der Linkspartei und den Grünen an der "Unfähigkeit" der Linkspartei gescheitert. Des Weiteren konnte bei strittigen Fragen kein Kompromiss geschlossen und ein Vertrauensverhältnis zwischen den drei Parteien nicht aufgebaut werden. In der vergangenen Nacht einigte sich der Landesvorstand überwiegend für Verhandlungen mit der CDU. Matschie verstehe die Sorge vieler Parteimitglieder, "dass die SPD in einer Koalition mit der CDU zum Verlierer werden könnte". Jedoch ist die Stärke der SPD nicht mit der Koalition, in der sie sich befindet, verbunden, sondern mit der starken und glaubwürdigen Durchsetzung der eigenen Ziele.
DEU / Matschie / Koalition
01.10.2009 · 15:24 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.05.2017(Heute)
22.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen