News
 

Massiver Fehlschlag im Kampf gegen Ölpest

Washington (dpa) - Massiver Fehlschlag im Kampf gegen die Ölpest im Golf von Mexiko: Der Ölkonzern BP ist mit dem Versuch gescheitert, die sprudelnde Quelle zu verschließen. Die «Top Kill» genannte Operation konnte den Austritt von Öl und Gas ins Meer nicht stoppen. Dabei war tonnenweise Schlamm in das Bohrloch gepumpt worden. BP will nun mit einer anderen Methode beginnen. Dabei wird das bestehende Steigrohr zur Quelle am Meeresgrund abgesägt. Auf die Öffnung wird eine Kuppel gestülpt. Eine Leitung soll das ausströmende Öl und Gas zu einem Schiff befördern.
Umwelt / USA
30.05.2010 · 06:23 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen