News
 

Massenkarambolagen zwischen Dresden und Chemnitz

Dresden (dpa) - Nach Massenkarambolagen in dichtem Schneetreiben ist die Autobahn A 4 zwischen Dresden und Chemnitz rund zehn Stunden gesperrt worden. An den Unfällen waren laut Polizei mehr als 70 Fahrzeuge beteiligt. 24 Menschen wurden verletzt. Die Staus reichten zeitweise bis in die Dresdner Innenstadt. Am Dreieck Dresden Richtung Chemnitz fuhren 29 Autos und sieben Lkw ineinander. Aus Richtung Chemnitz krachte es vor der Abfahrt Wilsdruff. 37 Fahrzeuge stießen zusammen; elf davon waren Lastwagen.
Unfälle / Verkehr
05.03.2010 · 20:01 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen