News
 

Massaker an zwölf Ureinwohnern in Kolumbien

Bogota (dts) - In Kolumbien sind gestern zwölf Ureinwohner, darunter auch mindestens vier Kinder, von bewaffneten Männern erschossen worden. Wie der britische Sender BBC unter Berufung auf lokale Behörden berichtet, konnten ein Mann und ein Junge verwundet fliehen. Der Vorfall ereignete sich in einem Reservat in der Provinz Narino im Südwesten des Landes, in dem rund 1.500 Awa-Indianer leben. Die Getöteten gehörten offenbar zu einer Familie. Die Schützen sollen nach angeblichen Schulden gefragt und daraufhin das Feuer eröffnet haben. Die Identität der Täter ist bislang unbekannt, die Polizei hat eine Belohnung ausgesetzt.
Kolumbien / Verbrechen
27.08.2009 · 09:09 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.01.2017(Heute)
17.01.2017(Gestern)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen