News
 

"Maskenmann" gesteht drei Morde vor Gericht

Stade (dts) - Der wegen Mord und Kinderschändung angeklagte "Maskenmann" Martin N. hat vor dem Landgericht in Stade am Mittwoch drei Morde und einen Missbrauchsfall gestanden. "Ich bin entsetzt über meine Taten und empfinde tiefe Scham und Reue", teilte der Angeklagte in einer von seinem Verteidiger verlesenen Erklärung mit. Weitere Missbrauchsfälle wies der 40-Jährige jedoch von sich.

Neben dem Mord an dem neunjährigen Dennis K., den der Pädagoge 2001 erstickt haben soll, wird der Pädagoge auch des gewaltsamen Todes eines 13-Jährigen und eines acht Jahre alten Jungen beschuldigt. Darüber hinaus ist Martin N. in 20 weiteren Missbrauchsfällen angeklagt. Der mutmaßliche Täter konnte im April diesen Jahres von der Polizei in Hamburg festgenommen werden.
DEU / Justiz / Kriminalität
26.10.2011 · 11:47 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.09.2017(Heute)
25.09.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen