News
 

Mark Wahlberg gibt bei Film-Vorbereitung 500.000 Dollar für Privat-Trainer aus

Los Angeles (dts) - US-Schauspieler Mark Wahlberg hat für seinen Auftritt im Kinofilm "The Fighter" nach eigener Aussage 500.000 Dollar mehr für einen Personal-Trainer ausgegeben, als er für die Rolle von den Produzenten überhaupt bekommen hat. Den Grund dafür erklärte er im US-Magazin "Sports Illustrated" wie folgt: "Es gibt so viele Box-Filme und ich mag einen Großteil davon. Aber ich wollte die Rolle so realistisch spielen, wie keiner eine Box-Rolle zuvor gespielt hat."

Um dieses ehrgeizige Ziel zu erreichen, engagierte der 39-Jährige einen Personal-Trainer und nahm diesen überall hin mit. Die Arbeit scheint sich bereits gelohnt zu haben, da der Schauspieler am Montag für einen "Golden Globe" in der Kategorie "Best Actor" nominiert wurde. Bekannt wurde Wahlberg als Frontmann der Hip-Hop-Band "Marky Mark and the Funky Bunch", bevor er Ende der 90er Jahre durch seine Rolle in "Boogie Nights" den Durchbruch als Schauspieler schaffte.
USA / Kino / Leute
15.12.2010 · 10:02 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen