News
 

Marihuanageruch führt Polizisten zu mutmaßlichem Dealer

Berlin (dpa) - Immer der Nase nach: Marihuanageruch im Hausflur hat Berliner Polizisten ganz zufällig in die Wohnung eines mutmaßlichen Drogendealers geführt. Eigentlich wollten die Beamten wegen einer Ordnungswidrigkeit zu einem anderen Bewohner des Hauses im Ortsteil Wedding. Im Treppenhaus bemerkten sie am Abend den Marihuanageruch - und folgten ihm. An der verdächtigen Tür öffnete ein 46-Jähriger, der den Polizisten erlaubte, seine Wohnung zu durchsuchen. Sie fanden dort Cannabistütchen, 6 Handys, 13 Simkarten und mehr als 2000 Euro Bargeld. Gegen den Verdächtigen wird nun ermittelt.

Kriminalität
11.01.2014 · 18:12 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen