News
 

Mappus will Wogen glätten - Bundesregierung dringt auf Gespräche

Stuttgart (dpa) - Nach der Eskalation im Stuttgart 21-Konflikt bemüht sich Baden-Württembergs Ministerpräsident Stefan Mappus, die Wogen zu glätten. Die Bilder von gestern dürften sich nicht wiederholen. Mappus verteidigte das Vorgehen der Polizisten. Die Bundesregierung forderte neue Gespräche zwischen Gegnern und Befürwortern. Ein Baustopp komme aber nicht infrage, sagte ein Sprecher. Am Abend wollen wieder zehntausende Menschen gegen Stuttgart 21 auf die Straße gehen. Bei Auseinandersetzungen zwischen Polizei und Gegnern hatte es gestern viele Verletzte gegeben.

Verkehr / Bahn / Stuttgart 21
01.10.2010 · 16:20 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
14.12.2017(Heute)
13.12.2017(Gestern)
12.12.2017(Di)
11.12.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen