News
 

Mappus drängt auf schnelle Lösung im Streit um AKW-Laufzeiten

Stuttgart (dts) - Im Streit um die Zukunft der Atomkraft hat Baden-Württembergs Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU) auf eine schnelle Klärung gedrängt. "Wie ich feststelle, ist das Kanzleramt nach meiner Äußerung aktiv geworden", sagte Mappus im Interview mit dem Nachrichtenmagazin "Focus". Er hatte am Montag Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) scharf kritisiert. In der ersten Juni-Woche wird es Mappus zufolge eine gemeinsame Sitzung mit den Ministerpräsidenten und den zuständigen Landesministern aus den Ländern geben, in denen Kernkraftwerke stehen. "Zusammen mit Bundesministern und der Kanzlerin wollen wir die Zukunft der Atomkraft klären", so Mappus. "Ich kann nicht erkennen, warum man noch vier, fünf Monate Diskussion braucht."
DEU / Parteien / Umweltschutz / Energie
20.05.2010 · 13:06 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen