News
 

Mann zapft monatelang Strom aus Freileitung

Sibbesse (dpa) - Mit Hilfe eines Fleischerhakens und eines handelsüblichen Kabels hat ein Niedersachse monatelang illegal Strom aus einer Freileitung abgezapft. Der 36-Jährige machte sich damit nicht nur strafbar, sondern brachte sich auch in Lebensgefahr, sagte ein Polizeisprecher. Ein Sprecher der Überlandwerke Leinetal sagte, etwas Vergleichbares habe es in den vergangenen Jahrzehnten nicht gegeben. Das regionale Versorgungsunternehmen hatte dem Mann aus Sibbesse den Strom abgestellt, weil er nicht bezahlt hatte.

Wort Oberleitung durch Freileitung ersetzt.)

Kriminalität
26.04.2010 · 13:26 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen