News
 

Mann rächt sich an Ex-Chef mit Auto-Manipulation über das Internet

Dallas (dts) - Im US-Bundesstaat Texas hat ein Mann über das Internet die Zündung von 100 Autos lahmgelegt um sich an seinem ehemaligen Arbeitgeber zu rächen. Der 20-Jährige hatte nach Angaben der Polizei Zugang zum GPS-System, mit dem die Fahrzeuge ausgestattet waren. Darüber habe er die Wagen manipuliert, so dass die Fahrer nicht mehr starten konnten. Bei einigen habe der Mann auch die Hupe betätigt. Das System soll ursprünglich den Diebstahl von Fahrzeugen verhindern. Der Täter wollte sich mit seiner Aktion an dem Autohändler, der die Fahrzeuge verkauft hatte, rächen nachdem dieser ihn gefeuert hatte. Die Polizei hat den 20-Jährigen über seine Spuren im Internet ausfindig machen können.
USA / Straßenverkehr / Kurioses / Internet
18.03.2010 · 10:58 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.05.2017(Heute)
24.05.2017(Gestern)
23.05.2017(Di)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen