News
 

Mann parkte 21 Jahre mit Behindertenausweis der verstorbenen Ehefrau

Recklinghausen (dts) - Im nordrhein-westfälischen Recklinghausen hat ein Rentner jahrelange mit dem Behindertenausweis seiner verstorbenen Ehefrau Parkgebühren eingespart. Die Polizei war am Mittwoch auf den Mann aufmerksam geworden, als dieser mit seinem Fahrzeug auf einem Behindertenplatz parkte. Auf dem Armaturenbrett des Wagens lag ein Sonderparkausweis für Schwerbehinderte für eine ältere Dame.

Der 85-jähriger Autofahrer kam jedoch ohne Begleitung einer Frau. Auf Nachfrage behauptete der Rentner, dass er nur schnell etwas besorgen wollte und seine Frau Zuhause sei. Ermittlungen des Ordnungsamt ergaben hingegen, dass die Ehefrau bereits vor 21 Jahren gestorben war. Der Witwer muss nun mit einer Strafanzeige wegen Missbrauch von Ausweispapieren rechnen.
DEU / NRW / Polizeimeldung / Kurioses
11.08.2010 · 14:37 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.10.2017(Heute)
17.10.2017(Gestern)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen