News
 

Mandela nimmt nach Unfall von Urenkelin nicht an WM-Eröffnung teil

Johannesburg (dts) - Der frühere südafrikanische Präsident Nelson Mandela nimmt nach dem Unfalltod seiner Urenkelin nicht an der Eröffnungsfeier der Fußball-WM teil. Das bestätigte jetzt das Büro des 91-Jährigen. Es sei "unangebracht für ihn, persönlich an der Eröffnungsfeier der Weltmeisterschaft teilzunehmen", hieß es in der Erklärung. Man sei sich sicher, dass "die Menschen überall auf der Welt nach dieser Tragödie in Solidarität zu Herr Mandela und seiner Familie stehen werden." Zuvor war berichtet worden, dass Mandela trotz des Vorfalls zu den Feierlichkeiten reisen wolle. Die 13-jährige Urenkelin des früheren Präsidenten, Zenani Mandela, war nach dem WM-Eröffnungskonzert gestern Abend bei einem Autounfall ums Leben gekommen.
Südafrika / Straßenverkehr / Unglücke / Leute / Fußball-WM
11.06.2010 · 10:31 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen