News
 

Mammutprozess zu mutmaßlichem Steuerbetrug startet

Frankfurt/Main (dpa) - Sechs Manager müssen sich von heute an vor dem Frankfurter Landgericht wegen Steuerbetrugs verantworten. Sie sollen den Fiskus mit einem sogenannten Umsatzsteuer-Karussell geschädigt haben. Der verursachte Gesamtschaden liegt bei 230 Millionen Euro. Laut Anklage begannen die Straftaten mit dem Handel von Kohlendioxid-Zertifikaten zwischen Kraftwerksbetreibern und anderen Energieunternehmen. Der Handel mit diesen Papieren in Deutschland ist umsatzsteuerpflichtig. Das sollen die Angeklagten aber umgangen haben.

Prozesse / Justiz
15.08.2011 · 07:42 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen