News
 

Mal ganz beswingt, mal mit eindrucksvollen Bildern und mal mit internationalen Kunstinstallationen: Frühling und Frühsommer bringen jede Menge Kulturhighlights nach Hannover
 --- Die Aussichten? Hannover erwartet ein Kultur-Hoch! --- 

(lifepr) Hannover, 17.05.2012 - Auch wenn die Temperaturen derzeit wenig erfreulich sind und die Sonne nur sparsam scheint, sind die Aussichten für die nächsten Wochen doch äußerst vielversprechend! Schließlich erreicht ein Kultur-Hoch Hannover - und das bringt jede Menge Highlights in die niedersächsische Landeshauptstadt: Hochkarätige Events wie MADE IN GERMANY ZWEI oder die KunstFestSpiele Herrenhausen verwöhnen ebenso mit Hochkultur wie die "Nacht der Museen" oder "Klassik in der Altstadt". Den passenden Soundtrack zum Kulturfrühling in Hannover liefern die Fête de la Musique, das Jazz-Festival "enercity swinging hannover" oder das MASALA Weltbeat Festival.

Kulturgenuss auf höchstem Niveau garantieren die KunstFestSpiele Herrenhausen vom 1. bis 17. Juni. Unter dem Motto "Fragiles Gleichgewicht" erwartet Musik- und Theaterliebhaber vor der traumhaften Kulisse der Herrenhäuser Gärten ein internationales Kulturangebot: Unter der Federführung von Intendantin Elisabeth Schweeger sind unter anderem szenische Konzerte, Filme mit Orchesterbegleitung sowie Kunstinstallationen renommierter Künstler zu erleben. Sie beleuchten auf vielfältige Weise das fragile Gleichgewicht, in dem wir Menschen leben. So können sich die Besucher etwa auf den von Olaf Nicolai konzipierten "Twin Talk" - ein Projekt, bei dem Besucher mit eineiigen Zwillingspaaren durch den Barockgarten spazieren - oder die Uraufführung des Musiktheaters "Geometrie der Liebe" von Alexander Charim und Michael Rauter freuen. Schwerpunkte bilden zudem ein Wochenende, das dem 100. Geburtstag des Komponisten John Cage gewidmet ist, Konzerte mit Perkussionisten wie Evelyn Glennie, Martin Grubinger (Open Air) und den Percussions de Strasbourg sowie grenzüberschreitende Projekte von Künstlern aus dem Bereich der klassischen Musik und Popkultur.

Die Menschenrechtlerin Bianca Jagger hält die eröffnende Festrede.

Ein absolutes Kultur-Highlight ist auch MADE IN GERMANY ZWEI: Vom 17. Mai bis 19. August zeigen das Sprengel Museum Hannover, die kestnergesellschaft und der Kunstverein Hannover gemeinsam eine große Überblicksschau zur internationalen, zeitgenössischen Kunstszene in Deutschland. Die Ausstellung präsentiert über 40 wegweisende Positionen einer jüngeren Generation internationaler Künstler, die in Deutschland leben und arbeiten, setzt sie in Bezug zueinander und untersucht Gemeinsamkeiten, Tendenzen und künstlerische Entwicklungen. Die Kuratoren stellen die Auseinandersetzung mit (sozialen, virtuellen, institutionellen) "Räumen", "Narrativität", "Vernetzungen", dem "Gestern im Heute", dem "Übersinnlichen" und mit Grenzen und Erweiterungen des Mediums ("Medium als Material") als Betrachtungsmöglichkeiten ins Zentrum ihrer Befragung des heutigen Kunstschaffens in Deutschland. Schirmherr von MADE IN GERMANY ZWEI ist Bundespräsident Joachim Gauck.

Mit der Ausstellung knüpfen die drei hannoverschen Institutionen an die erfolgreiche Schau "Made in Germany" des Jahres 2007 an, bei der die Häuser erstmalig gemeinsam eine Ausstellung ausrichteten und über 60.000 Besucher anlockten.

Beswingt geht es am 16. Mai bei "enercity swinging hannover" zu. Zehntausende Besucher lassen sich traditionell am Himmelfahrtstag bei dem vom Jazz Club Hannover und den Stadtwerken Hannover veranstalteten internationalen Jazz-Festival mitreißen. Auch in diesem Jahr präsentiert der Jazz Club Hannover auf dem Trammplatz vor dem Neuen Rathaus Hochkaräter des Jazz - und das zum Nulltarif. Zu den Gästen zählen etwa die britische Band "Incognito", "Dwayne Dopsie & The Zydeco Hellraisers" aus Louisiana oder "The New York Voices". Am Vorabend zum Open Air Festival geben die Künstler beim Jazzbandball im Kuppelsaal der Stadthalle Hannover schon einmal einen Vorgeschmack auf ihre Konzerte am Himmelfahrtstag und laden in festlicher Atmosphäre zum Tanzen ein.

Reichlich Musik liegt auch bei der Fête de la Musique am 21. Juni in der hannoverschen Luft - und die klingt nach Rumba, Reggae und Rock'n'Roll. Das globale Musikfest wird in Hannover zum fünften Mal gefeiert. Toleranz und Völkerverständigung sind die Maxime am längsten Tag des Jahres. Über 1.000 Musiker, Bands, Chöre und Orchester werden wieder mitten in der City dabei sein. Neu in 2012: Am Steintorplatz gibt es eine "Jugend macht Musik Bühne" - und beim "Fête de la Musique Song Contest" können sich Bands und Einzelmusiker mit ihrem Song bewerben.

Auf eine musikalische Weltreise nimmt das MASALA Weltbeat Festival seine Besucher mit: Vom 4. bis zum 15. Juli erwartet die Besucher eine bunte Melange aus traditioneller und zeitgenössischer Musik von internationalen Künstlern. In diesem Jahr u. a. mit dabei: die bretonische Harfenistin und Sängerin Cécile Corbel, die die Zuschauer mit ihrer jungen, attraktiven Folk-Stimme im Schloss Landestrost verzaubert. Ein weiterer Höhepunkt: Das Konzert von Calypso Rose, der "Königin des Calypso".

Klassische Klänge und niveauvoller Musikgenuss in entspannter Atmosphäre stehen bei "Klassik in der Altstadt" auf dem Programm. An drei aufeinander folgenden Samstagen (30. Juni, 14. Juli, 21. Juli) geben verschiedene Künstler unter freiem Himmel sowie in öffentlich zugängigen Gebäuden der hannoverschen Altstadt rund 25 klassische Konzerte. Dabei präsentiert das Festival bereits bekannte Musiker, macht aber ebenso die Bühne frei für junge Talente. Durch populäre Klassik im Mix mit weniger bekannten Kompositionen und stets neuen Ensembleformationen erreicht das Festival alle Altersgruppen und jeden Geschmack. Einen Höhepunkt von "Klassik in der Altstadt 2012" bildet das Eröffnungskonzert am 6. Juli in der Kreuzkirche.

Rund 40 Konzerte in nicht ganz alltäglichen Kulissen mit hochkarätigen regionalen und internationalen Musikstars - das bietet der Kultursommer 2012 (Start: 13. Juli)! Die Region Hannover und eine Vielzahl von Kulturinitiativen und -vereinen nehmen die Besucher auch in diesem Jahr mit auf einen klangvollen Spaziergang durch Kirchen, Schlösser, Rittergüter sowie Scheunen oder Industriehallen in Hannovers Umland. Als reizvolle Kulisse für Open-Air-Konzerte dienen Parks und Landschaftsgärten in den Städten und Gemeinden. Von "Daily Experiences" über Kammermusikmatinees bis zu Nachtkonzerten findet sich zu jeder Tageszeit und für jeden Musikgeschmack das passende Konzert.

Kulturinteressierte Nachtschwärmer kommen bei der Nacht der Museen (16. Juni) auf ihre Kosten. 19 Museen und Ausstellungshäuser haben wieder ein spannendes Programm mit Lesungen, Führungen, Vorträgen sowie Kinderaktionen, Theater, Performances und Kurzfilmen zusammengestellt. Ab 18 Uhr können die Besucher zu interessanten Rundreisen durch die Kulturlandschaft der Landeshauptstadt starten - auf eigene Faust oder mit den Kulturbussen der üstra.

Eindrucksvoll, emotional, manchmal extrem: Das Lumix Festival für jungen Fotojournalismus in Hannover zeugt von der Kraft des Fotojournalismus in einer bildorientierten Welt. Es zeigt vom 13. bis zum 17. Juni Bilder, die wesentlich das Leben der Menschheit in all seinen Facetten kommunizieren und unsere Wahrnehmung prägen. Das Festival findet bereits zum dritten Mal in mehreren Pavillons auf dem Expo-Gelände statt. Unter mehr als 1.000 Bewerbungen von Fotografen aus 73 Ländern hat die Jury insgesamt 60 Arbeiten ausgewählt. Beherrschendes Thema der diesjährigen Einsendungen ist der arabische Frühling mit leidenschaftlichen Impressionen aus den entsprechenden Ländern. Aber auch der Raubbau an der Natur in Lateinamerika oder berührende Eindrücke der Hungersnot in Somalia wurden von den Fotoreportern eindrucksvoll abgebildet.

Mehr Informationen zu diesen und vielen weiteren Kulturevents in Hannover finden Sie unter www.hannover.de

Rund um die Veranstaltungs-Highlights in Hannover hat die Hannover Marketing und Tourismus GmbH spannende Erlebnispakete inklusive Übernachtung geschnürt. Eine Übersicht über die Reise-Arrangements finden Sie unter www.hannover.de/erlebnispakete.

Sie möchten jeden Monat über die Veranstaltungshöhepunkte in Hannover informiert werden? Abonnieren Sie unter www.hannover.de/newsletter die Hannover News.
Kunst & Kultur
[lifepr.de] · 17.05.2012 · 07:22 Uhr · 262 Views
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News